a
Der wundervollste Tag im Leben steht bevor und die Aufregung vor dem bedeutendsten JA Ihres Lebens wird größer und größer. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren und alles will bis ins kleinste Detail geplant sein. Wir möchten Sie auf dem Weg zu Ihrem ganz besonderen Auftritt begleiten und Ihnen auf der Suche nach Ihrem perfekten Hochzeitskleid zur Seite stehen. Besuchen Sie uns in unserem Berliner Loft in Berlin Spandau und lassen Sie sich von unserer atemberaubenden Auswahl auf ca. 500m² verzaubern und inspirieren. Unser Team steht Ihnen mit Herz und Seele zur Seite, um Ihren perfekten Moment wahr werden zu lassen.
Folge uns

Braut­ac­ces­soires Berlin

Braut­ac­ces­soires – Das Out­fit per­fekt machen

Jeder möch­te als Braut wun­der­schön aus­se­hen, die Men­schen und vor allem den Part­ner begeis­tern und das beson­de­re „Wow“ hören. Natür­lich ist das Kleid der Braut der wohl mit Abstand wich­tigs­te Punkt, danach kom­men die Braut­schu­he. Doch es kommt auch auf die klei­nen Din­ge an. Gemeint sind in die­sem Fall die Braut­ac­ces­soires. Die­se gibt es in vie­len ver­schie­de­nen Aus­füh­run­gen, Far­ben sowie in unter­schied­li­chen Grö­ßen, sodass sie pas­send zum rest­li­chen Out­fit aus­ge­wählt wer­den können.

Wenn Du Dei­nen wun­der­vol­len Braut­look abrun­den möch­test und neben dem per­fek­ten Braut­kleid auch noch die dazu pas­sen­den Acces­soires suchst, dann bist Du in unse­rem Loft in Ber­lin genau richtig.

Wir bie­ten Dir eine gro­ße Aus­wahl unter­schied­li­cher Braut­ac­ces­soires an, die nicht nur rein optisch, son­dern auch in Sachen Qua­li­tät, Tra­ge­kom­fort und Preis begeistern.

Gro­ße Aus­wahl vie­ler tol­ler Brautaccessoires

Geschmä­cker sind sehr ver­schie­den und genau so soll es auch sein. Aus die­sem Grund bie­ten wir unse­ren Kun­din­nen nicht nur eine beson­ders gro­ße Aus­wahl an atem­be­rau­ben­den Hoch­zeits­klei­dern an, son­dern auch das Ange­bot an Braut­ac­ces­soires kann sich sehen lassen.

Im Fol­gen­den wol­len wir Dir zei­gen, wel­che Braut­ac­ces­soires ver­füg­bar sind, was Du bei uns erwar­ten kannst und wel­chen Nut­zen bzw. wel­che Tra­di­ti­on die Acces­soires mit sich bringen.

Bole­ro als Brautaccessoire

Bole­ros sind schon seit vie­len Jah­ren sehr beliebt und das sowohl in der Frei­zeit, im Job und in der Hoch­zeits­mo­de. Die fest­li­chen Jäck­chen aus hoch­wer­ti­gem Satin oder feins­ter Spit­ze schmü­cken die Braut und bede­cken die Schul­tern und Arme, sodass sie auch an käl­te­ren Tagen beson­ders prak­tisch sind. Per­fekt abge­stimmt mit Dei­nem Hoch­zeits­out­fit schützt ein Bole­ro also nicht nur vor Käl­te, son­dern ist aus Spit­ze und Tüll die per­fek­te Ergän­zung zu Dei­nem Brautkleid.

Zudem kann der Bole­ro auch nach Bedarf wie­der aus­ge­zo­gen wer­den, wenn Dir beim Tan­zen zum Bei­spiel zu warm wird. Bole­ros gibt es dabei in einer nahe­zu end­los gro­ßer Aus­wahl. Die­se unter­schei­den sich nicht nur im Farb­ton selbst, son­dern auch in der Län­ge, den Besti­ckun­gen und vie­len wei­te­ren For­men. Es gibt sie ohne Ärmel, mit ¾ Ärmeln sowie in kom­plett lang, sodass sie ganz Dei­nen indi­vi­du­el­len Anfor­de­run­gen ange­passt wer­den können.

Der Braut­schlei­er

Bereits seit dem 4. Jahr­hun­dert tra­gen Bräu­te einen Schlei­er zu Ihrer Hoch­zeit. Die Ver­schleie­rung soll­te die Bräu­te auf dem Weg zum Altar vor den nei­di­schen Bli­cken der Gesell­schaft behü­ten. Auch heut­zu­ta­ge gehört der Schlei­er zu den belieb­tes­ten Braut­ac­ces­soires und unter­streicht den roman­ti­schen Hoch­zeits­look vie­ler Bräu­te. Durch eine Viel­zahl an Län­gen und Ver­zie­run­gen wie Swa­rov­ski Stei­nen oder Spit­ze wird der Schlei­er per­fekt auf das Braut­kleid abge­stimmt. Farb­lich wer­den die Schlei­er an die Braut­klei­der ange­passt und in Ivo­ry und Blush oder Rose getragen.

Die Bedeu­tung des Schlei­ers ist dabei sehr tra­di­tio­nell und auch trotz der viel­fäl­ti­gen Aus­wahl an unter­schied­li­chen Model­len stets die Glei­che. Die­ser soll die Unschuld der Braut signa­li­sie­ren und somit zusätz­lich die Jung­fräu­lich­keit sym­bo­li­sie­ren, was in vie­len ver­schie­de­nen Reli­gio­nen auch heu­te noch vor­ge­schrie­ben ist.

Zusätz­lich hat­te der Schlei­er frü­her die Auf­ga­be, böse Dämo­nen und Geis­ter zu ver­trei­ben und davon abzu­hal­ten, die Hoch­zeit zu ver­hin­dern. Zusätz­lich soll­te er die Trä­nen der wun­der­schö­nen Braut ver­de­cken bzw. ver­ste­cken, wel­che sie wein­te, weil sie von der Fami­lie getrennt wurde.

Gelüf­tet wird der Braut­schlei­er aller­dings aus­schließ­lich von dem Bräu­ti­gam selbst. Frü­her war­te­te man damit, bis man zu Hau­se war, jedoch ist das heu­te schon längst nicht mehr der Fall. Wäh­rend der Braut­schlei­er in der Römer­zeit noch gelb war, wur­de im Chris­ten­tum zu einem unschul­di­gen und rei­nen Weiß gegrif­fen und auch Rot stand für die Lie­be und die Lei­den­schaft. Bis heu­te hat sich die Far­be weiß durch­ge­setzt und gilt stets als DIE Far­be schlechthin.

Der Stil des Brautschleiers

Wie bereits erwähnt, han­delt es sich bei dem Braut­schlei­er um ein Braut­ac­ces­soire, wel­ches in zahl­rei­chen Varia­tio­nen gekauft wer­den kann. Tra­di­tio­nell ist der Braut­schlei­er weiß. Aller­dings soll­te er immer so aus­ge­wählt wer­den, dass er nicht her­vor sticht oder von dem eigent­li­chen Kleid ablenkt. Der Braut­schlei­er soll­te also ent­spre­chend der Far­be des Klei­des aus­ge­wählt wer­den und auch vom Stil her stets opti­mal pas­sen. Wäh­rend bei einem wei­ßen Braut­kleid ein creme­far­be­ner Schlei­er schnell „schmut­zig“ wirkt, ist es bei einem wei­ßen Schlei­er und creme­far­be­nen Braut­kleid lei­der genau anders her­um, was das wun­der­schö­ne Kleid abwer­ten könnte.

Der Stil des Braut­schlei­ers hängt natür­lich indi­vi­du­ell von dem Geschmack der Braut selbst ab. Hier gibt es jede Men­ge Unter­schie­de, die alle­samt ihre Vor­tei­le haben. So gibt es zum Bei­spiel den abste­hen­den Schlei­er oder Pouf, der aus Frank­reich stammt und als modern und extra­va­gant gilt. Der Schlei­er wird zu einem Bausch geformt, mit einem Kamm am Haar befes­tigt und in der Regel am Hin­ter­kopf getra­gen. Auf­grund der Tat­sa­che, dass die­ser Braut­schlei­er in vie­len ver­schie­de­nen Län­gen erhält­lich ist, passt er zu fast jedem Hochzeitskleid.

Die Län­ge soll­te ent­spre­chend des Braut­klei­des aus­ge­wählt wer­den. So gibt es zum Bei­spiel den Ellen­bo­gen-Schlei­er, der auch als Tail­len­schlei­er genannt wird.

Wie der Name bereits ver­mu­ten lässt, han­delt es sich hier­bei um einen Schlei­er, wel­cher der Braut bis zum Ellen­bo­gen reicht. Er kann sowohl bei den kur­zen als auch den lan­gen Braut­klei­dern genutzt wer­den, wobei in Sachen Ver­zie­rung, Far­be und Stil natür­lich ent­spre­chend des Braut­klei­des selbst aus­ge­wählt wer­den sollte.

Der Fin­ger­spit­zen-Schlei­er geht dem­nach bis zu den Fin­ger­spit­zen der Braut. Die­se Art von Schlei­er kommt vor allem bei den lan­gen Prin­zes­sin­nen­klei­dern oder den Klei­dern in A-Form sehr gut an und unter­streicht die­sen beson­ders traum­haf­ten Stil.

Der Man­til­la-Schlei­er begeis­tert durch sei­nen reich ver­zier­ten Spit­zen­saum und stammt ursprüng­lich aus Spa­ni­en. Die­ser Schlei­er schmiegt sich eng an die Trä­ge­rin an, wobei die eigent­li­che Län­ge des Braut­schlei­ers varia­bel ist. Er wird vor allem für die sehr weib­li­chen Klei­der empfohlen.

Der Kapel­len-Schlei­er ist der längs­te Schlei­er und ersetzt durch sei­ne Län­ge von bis zu 2 Metern die Schlep­pe. Er ist per­fekt, um ihn mit schmal geschnit­te­nen und ele­gan­ten Braut­klei­dern zu kom­bi­nie­ren, wäh­rend er für Prin­zes­sin­nen­klei­der eher unge­eig­net ist.

Haar­schmuck als wich­ti­ges Brautaccessoire

Für vie­le Bräu­te ist es undenk­bar, auf wun­der­schö­nen Haar­schmuck zu ver­zich­ten. Aus die­sem Grund spielt für uns der Braut­haar­schmuck im Bereich der Braut­ac­ces­soires eine beson­ders wich­ti­ge Rol­le und kann viel­fäl­tig in unse­rem Braut­mo­den­ge­schäft gekauft wer­den. Natür­lich hat jede Braut ganz eige­ne und indi­vi­du­el­le Vor­stel­lun­gen hin­sicht­lich des Brauthaarschmucks.

Die­se ist sowohl vom eige­nen Geschmack als auch von den Haa­ren und der Fri­sur der Braut abhän­gig. Ob ein Dia­dem, ein Haar­reif, der Haar­kamm oder ande­re wun­der­schö­ne Braut­ac­ces­soires – im Fol­gen­den möch­ten wir die­se beson­de­ren Braut­ac­ces­soires mal etwas genau­er vorstellen:

Dia­de­me:

Dia­de­me sind wohl die bekann­tes­ten und der am meis­ten gewähl­te Haar­schmuck für die Braut. Dia­de­me sol­len die Krö­nung der eigent­li­chen Braut­fri­sur sein und die indi­vi­du­el­le Fri­sur zu etwas ganz Beson­de­rem machen. Sie geben der Fri­sur einen ele­gan­ten und gleich­zei­tig fest­li­chen Touch und kön­nen in zahl­rei­chen Varia­tio­nen gekauft werden.

Ob ein­fa­che Dia­de­me oder mit einem ganz beson­ders fest­li­chem Touch, mit Per­len oder fun­keln­den Strass­stei­nen, hier sind der Fan­ta­sie kei­ne Gren­zen gesetzt und erlaubt ist stets, was der Braut gefällt.

Haar­rei­fen:

Haar­rei­fen gehö­ren eben­so zu den moder­nen Braut­ac­ces­soires und wer­den ger­ne als Haar­schmuck für die Braut ein­ge­setzt. Der Haar­reif ist wohl eines der ältes­ten Schmuck­stü­cke für die Braut­fri­sur. Er lässt sich sowohl bei den Hoch­steck­fri­su­ren als auch bei offe­nen Haa­ren ein­set­zen und bie­tet der Braut einen erst­klas­si­gen Tragekomfort.

Auch hier kann sich die ver­füg­ba­re Aus­wahl sehen las­sen. Von schlich­ten Aus­füh­run­gen bis hin zu fun­keln­den Haar­rei­fen ist alles ver­tre­ten und kann den indi­vi­du­el­len Anfor­de­run­gen ent­spre­chend aus­ge­wählt werden.

Haar­kamm:

Der Haar­kamm gehört nicht nur zu den schi­cken, son­dern auch zu den beson­ders prak­ti­schen Brautaccessoires.

Die Braut kann sich die­sen selbst in die Haa­re stecken.

Haar­ge­steck:

Die Haar­ge­ste­cke gibt es in unzäh­li­gen Varia­tio­nen. Ob besetzt mit klei­nen Per­len, mit fun­keln­den Stei­nen oder mit Federn, in glän­zend oder doch in matt:

Hier gibt es nichts, was es nicht gibt.

Das Strumpf­band – sexy und unwiderstehlich

Frü­her wur­den Strumpf­bän­der von Damen getra­gen, um hal­ter­lo­se Strümp­fe vor dem Rut­schen zu schüt­zen und für einen höhe­ren Tra­ge­kom­fort zu sor­gen. Heut­zu­ta­ge zie­ren sie als sexy Braut­ac­ces­soire den Ober­schen­kel der Braut und sol­len auch wäh­rend der Hoch­zeit das Feu­er zwi­schen dem Braut­paar ent­flam­men. Das fre­che Strumpf­band, das die Braut unter dem Braut­kleid ver­steckt trägt, bekommt beson­de­re Bedeu­tung bei der bekann­ten Tra­di­ti­on „Etwas Altes, Neu­es, Gebrauch­tes und Blau­es“ bei der Hoch­zeit zu tra­gen. Das blaue Band steht für Treue, Rein­heit, Bestän­dig­keit und soll dem Paar Glück brin­gen. Für Ihre Hoch­zeit hal­ten wir bei Vani­ty Bridal vie­le roman­ti­sche Strumpf­bän­der in ver­schie­de­nen Far­ben und Aus­füh­run­gen zur Aus­wahl bereit, sodass die­se ganz den eig­nen Wün­schen und Bedürf­nis­sen ent­spre­chen erwor­ben wer­den können.

Ver­zau­be­re also Dei­nen zukünf­ti­gen Part­ner mit einem Strumpf­band Dei­ner Wahl und zei­ge, wie sexy ein Braut­look sein kann.

Du hast noch Fra­gen zum The­ma Braut­ac­ces­soires oder wünschst eine indi­vi­du­el­le Bera­tung? Wir sind sowohl per Tele­fon als auch via Mail oder aber direkt vor Ort in unse­rem Braut­mo­den­ge­schäft in Ber­lin Span­dau für Dich da. Lass’ uns gemein­sam die pas­sen­den Braut­ac­ces­soires für den schöns­ten Tag Dei­nes Lebens aus­su­chen und dafür sor­gen, Dich zu einer atem­be­rau­ben­den Braut zu machen. Auch Dein Zukünf­ti­ger ist herz­lich ein­ge­la­den, sich einen fan­tas­ti­schen Hoch­zeits­an­zug auszusuchen.

So bewer­ten unse­re Kun­den Vani­ty Bridal:

4.9
481 Bewer­tun­gen
5
464
4
10
3
2
2
4
1
1

Hier fin­den Sie die Bewer­tun­gen im Detail.

© Vanity Bridal GmbH · Brunsbütteler Damm 136A · 13581 Berlin - Brautaccessoires Berlin Spandau - günstig kaufen